einmalig1

herzlich1yindi

 

 

 

Thai-Massage
Die tradionelle Thai-Massage ist eine Massage Technik, die in Thailand unter der thailändischen Bezeichnung “ Nuad Phaen Boran“ bekannt ist, was soviel bedeutet wie „uralte heilsame Berührung“.
Die Thai-Massage besteht aus passivem, dem Yoga entnommenen Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisation und Druckpunktmassagen. Zehn ausgewählte Energielinien (Thai: sip sen), die nach aryurvedischer Lehre den Körper als energetisches Netz durchziehen, werden über sanfte Dehnung und mit dem rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen bearbeitet.
Die traditionelle Thai-Massage steht im Zeichen von Gesundheit und Prävention. Es geht besonders um körperliches und geistiges Wohlbefinden, letztendlich um Lebensqualität.

Geschichte und Herkunft der traditionellen Thai-Massage
Die Wurzeln der traditionellen Thai-Massage liegen in der ayurvedischen Medizin Indiens und werden dem nordindischen Arzt Jivakar Kumar Bhaccha zugerechnet. Noch heute wird er in Thailand als „Vater der Medizin“ verehrt. Er war Zeitgenosse Buddhas im 5. Jahrhundert v. Chr.

Wirkungen der Thai-Massage

  • Förderung der Durchblutung und Blutzirkulation
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Entspannung und Lockerung der Muskulatur
  • Twists, Beugung und Streckungen der Wirbelsäule haben einen Effekt auf die körperliche Beweglichkeit
  • Beseitigung von Verhärtungen und Verspannungen
  • Stärkung des Immunsystems, uvm.

 

Unser Team freut sich auf Ihren Besuch:
Suda, zertifizierte Masseurin
phorn
Porn, zertifizirte Masseurin
wan2016
Wan, zertifizirte Masseurin